Ferrari Owners Club Deutschland e.V.
Archiv
NEWS 2008
TRAUER UM PAUL FRERE:Unser langjähriges Ehrenmitglied ist am 23.Februar 2008 im Alter von 91 Jahren verstorben
Vorstand und Mitglieder verneigen sich vor dieser international hoch angesehenen Persönlichkeit als Motorjournalist,großartigem Rennfahrer früherer Tage und charismatischer Persönlichkeit,dessen Sieg beim 24-h-Rennen zusammen mit seinem belgischen Landsmann Olivier Gendebien auf einem 250TR60 neben seinen beiden Platzierungen als Formel-1-Pilot 1955 und 1956 ( 4. auf Ferrari bzw. 2. auf Lancia Ferrari beim Großen Preis von Belgien) sicher am meisten herausragt.
Das FOC - Jahr 2008 begann am 26.Januar
 für einige sehr schwungvoll und hochkarätig beim 3. Opernball im Deutschen Nationaltheater Weimar ("DNT"),wo der FOC seit 2007 einen ständigen Theatersessel erworben hat.( s. Events 2007). Das Motto "In 80 Tagen um die Welt" wurde von der hervorragenden Staatskapelle Weimar schwungvoll in Szene gesetzt und danach bot der Abend mit einem perfekten Dinner von Sternekoch Marcello Fabbri(Restaur.Anna Amalia),Hotel Elephant) sowie anschließender und einer rauschenden Ballnacht mit Tanz auf der Bühne sowie Entertainment auch in den anderen Etagen des Theaters für jeden wirklich Erlebenswertes.
Der FOC hat diesen Ball als Pilotprojekt für sich angesteuert und wird ihn nach diesem erfolgreichen,teils glanzvollem  Erlebnis künftig in sein Jahresprogramm aufnehmen.Als Termin für 2009 ist der 10.Januar terminiert und ein ausreichendes Kartenkontingent für den FOC reserviert.
Das Jahresprogramm 2008
(s. unter "Events, Jahresprogramm 2008, www.ferrari-owners-club.de ) wurde - nun schon traditionell in Berlin - am 01. März im Ritz-Carlton-Berlin unter Anwesenheit des Herausgebers des Südafrikanischen Ferrari-Magazins,offiziell vorgestellt.Kontakte und Kooperationen mit der Südafrikanischen Ferrari-Szene wurden dabei geplant,u.a. auch mit Austausch von Publikationen und Einladungen zu Events.
Das Mai-Event 2008 (vom 07.-11.)
mit dem Highlight einer Exklusiv-Einladung und - besichtigung des Eurofighter-Werkes in Manching, München- Trip mit Dinner in den "Tiroler Stuben",dabei von Starkoch Alfons Schubeck persönlich bewirtet,und Abschluss in und um das beeindruckende,in Teilen völlig umgestaltete bzw. neu renovierte  Schloßhotel Fuschl am Fuschlsee im Salzburger Land mit entsprechenden Ausfahrten bei durchwegs strahlendem "Azurro"-Himmel,ist schon heute allen Teilnehmern als eines der ganz exquisiten FOC - Events der letzten Jahre in Erinnerung.
Der FOC sponsert seit diesem Jahr die "Mini-Challenge"
Erstmals fährt unser Mitglied Dirk Lauth bei der renommierten Mini-Challenge und wird u.a. vom FOC gesponsert. Inzwischen hat er sich als Novize schon recht achtbar mit großem Kampfgeist geschlagen und vertritt die Farben des FOC auf seinem Fahrzeug sowie auf der website. Hier findet man den perfektem Link zur FOC-Website und weitere Informationen zu Fahrern, Rennergebnissen, Fotos, Begleit-Events etc. (www.mini-racing-team.de).
Wir alle wünschen ihm weiterhin steten Fortschritt und viel Erfolg
13.Mai:Maranello:Erste Fotos vom neuen Ferrari California:
V -8-Cabriolet mit faltbarem Hardtop und erstmals in der Ferrari Historie mit einem Front- Mittelmotor : 4.300 cm3,460 PS bei 7500 Umdrehungen,0- 100 in < 4 sec.) Antriebssystem mit Doppelkupplung und 7 Gängen bei Transaxle - Technik.Sereinmäßige Brembo-Bremsanlage mit Scheiben aus Karbon-Keramik. WEITERE INFOS unter: www.ferraricalifornia.com
Kimi Raikkönen holt beim Großen Preis von Frankreich am 22.Juni 2008 die 200.Pole Position für Ferrari. Grazie e Gratulazione Kimi!
Der Sylter Sommertreff 2008 (26/27.Juli)
war bei gerade noch rechtzeitig präpariertem "Azurro" Himmel mit strahlendem Inselwetter ein weiteres frohes,entspannendes und stets genussvolles Event im Rahmen der seit drei Jahren wieder aufgelebten FOC - Sylt -Tradition.Bei weiter zunehmender Teilnehmerzahl waren alle von der Pracht der Insel im Rahmen der Ausfahrt sowie den wieder einmal äusserst ansprechenden kulinarischen Angeboten,sei es im "Gogärtchen ", dem "Morsum Kliff" oder -last but not least - der "Sansibar" mehr als angetan.
Mehr als alle Worte sprechen die Bilder in der "Fotogalerie" (bitte anklicken) für sich
CALIFORNIA-WELTPREMIERE, Maranello, 19.09.2008
Rund 800 Gäste
 aus aller Welt waren geladen und erlebten am Abend in der neuen Fertigungshalle eine fulminante Premierenfeier für den California.Mit der Ferrrai-typischen Grandezza erlebten die Gäste in der Edelmanufaktur zunächst eine professionelle,detaillierte Demonstration der einzelnen Fabrikationsstufen bis hin zum fertigen,formal einschmeichelnden Endprodukt,das die Blícke vor allem auch der zahlreichen weiblichen Gäste magisch anzog.
Das ganze wurde animierend garniert von einer "Surround" - Videoshow zu historisch bedeutsamen Themen mit Bezug zu Ferrari, sei es Politik ,Kunst und Kultur,Sport oder Architektur.
Höhepunkt  war nach einer perfekten Einführung durch Marketing Direktor Danny Bahar und die Racing-Company
Stefano Domenicali, Kimi Raikkönen und Felipe Massa  die Life-Show mit 2 California - Exponaten,die dann, fauchend wie Höllenhunde von den beiden Formel -1- Piloten hinter der Bühne losgelassen, mit der Fahrt über den "Laufsteg" der Festhalle auch den letzten noch so coolen Ferrarista vom Sitz gerissen hat.
Luca di Montezemolo
 moderierte gewohnt souverän und mehr und mehr entspannt diese Show und einen Teil des weiteren Abends,teilweise glänzend assistiert von Michael Schumacher  und beide stürzten sich geradezu mutig für Ihre Signaturen in die Fan-Familie.  
Die Grüße und Glückwünsche des
Ferrari Owners Clubs Deutschland
 wurden vom FOC- Präsidenten persönlich und direkt dem Ferrari-Präsidenten und Michael Schumacher überbracht.  Beide erwiderten diese mit ihrer Signatur im Manual des hervorragenden Dinners. (s. Fotogalerie)
Benzingespräche an opulenten Bars mit überwiegend freudig erregten Ferrraristi sowie ein prächtiges Feuerwerk im Werksgelände  rundeten diesen wieder einmal Ferrari-Typisch perfekt inszenierten und unvergesslichen Abend ab.
Formel- 1- Grand Prix Singapur 28.September
Zwei Premieren der Formel 1-Historie: Erstmals hier überhaupt ein GP und erstmals bei Nacht ! Eine Minigruppe vom FOC war dabei und erlebte viel mehr als zu erwarten war:Weitgehend perfekte Organisation schon im Vorfeld, seien es die sicheren Buchungen von Tickets und Hotels oder die Transfers zum Ring,und nicht zuletzt der faszinierende Kurs in der City,überstrahlt von perfektem Licht am derzeit höchsten Riesenrad der Welt,dem "Singapore - Flyer". Trotz des hinlänglich bekannten Ferrari-Desasters,das in diesem Ausmass seit Beginn der Ära Montezemolo sicher ein Novum war und den souverän führenden Felipe Massa nach dem Crash von Nelson Piquet jr. mit anschließender Safety-Car-Phase und allen Folgen danach wohl die entscheidenden Punkte für die WM kostete:Es war Formel - 1- Spannung und Dramatik pur und letztlich doch ein nicht zu unterschätzender,ja sogar ein historischer  Erfolg der Scuderia Ferrari zu vermerken: Die ERSTE POLE POSITION in SINGAPUR überhaupt durch den späteren Vizeweltmeister Felipe Massa!
Fazit:Singapur ist ein neuer Formel-1-Hit und künftig fester Bestandteil der FOC- Jahresprogramme
Jahresversammlung, 8. November 2008
Wichtigster TOP der war die turnusmäßig  alle 2 Jahre stattfindende Neuwahl der Präsidiums im Düsseldorfer Interconti - Hotel. Ohne Gegenstimmmen wurden alle fünf Vorstandsmitglieder in ihren Ämtern bestätigt.  
Präsident Prof.Dr.Leistenschneider konnte in seinem Jahresbericht auf ein für den FOC hervorragendes Jahr zurückblicken, welches mit der Exklusiv-Einladung im "Eurofighter" - Werk Manching und anschließender Ausfahrt in das Salzburger Land (Fuschl am See) seinen Höhepunkt hatte.
Der Opernball im Nationaltheater/ Staatstheater Weimar soll künftig in jedem Jahr die FOC- Event-Saison eröffnen und findet in 2009 am 10.Januar statt.
Ebenso bleibt der Sylter Sommertreff jeweils Ende Juli ein fester Bestandteil der FOC- Events.
Die Aufnahme vier neuer Mitglieder im laufenden Jahr wurde als deutliches Zeichen für die zunehmende Bedeutung und Beliebtheit des Ferrari Owners  Club Deutschland gewertet. Weitere Aufnahmeanträge stehen an.
Mit dem Sponsoring der
 hat der FOC Neuland betreten,wird dabei schon sehr gut nach aussen repräsentiert und er wird sein Engagement auch in 2009 fortsetzen.
Den Ausklang der auch dieses Mal wieder äusserst ergiebigen Jahresversammlung bildete eine stimmungsvolle Schifffahrt mit dem exklusiv für den FOC gecharterten geradezu liebens- und erlebenswertem Motorschiff "Maria Franziska"  
Die Fahrt durch den Düsseldorfer Medienhafen bei klarem Wetter und die anschließende Ausfahrt auf dem Rhein mit Ferraristi-Büffet und bester Stimmung bei den zahlreichen Teilnehmern war eine weitere Premiere im FOC- Event-Kalender.
Den endgültigen Ausklang fanden noch zahlreiche Nachtschwärmer und Dauer-Tänzer  im inzwischen wieder aufgepeppten, einst ja legendären Düsseldorfer SAM`s .
Weihnachtsbrief des Präsidenten
FOC-Präsident Prof. Dr. Wolfgang Leistenschneider schrieb auch im nunmehr  bereits siebten Jahr seiner Amtszeit den  schon traditionellen Jahres- Abschlussbrief ("Weihnachtsbrief").
Hier einige Auszüge:
Das Jahr neigt sich und wir alle freuen uns auf die kommenden Weihnachtstage, an denen selbst der  härtest gesottene Ferrarista  seine Leidenschaft zugunsten der Vertiefung der ureigensten  menschlichen Beziehungen ad acta bzw. weit hinter den weihnachtlichen Glanz legen dürfte.
Es bleibt deswegen aber zumindest momentan noch etwas Gelegenheit zur Besinnung  auf  das für die Gesamtheit der Ferraristi mit den Ferrari World Finals einerseits und den FOC  mit der Jahresver-sammlung am 8.November in Düsseldorf  ( s. unter News 2008 ) andererseits nun offiziell beendete Ferrari-Jahr 2008...
...Mit großer Freude konnten wir darüber hinaus im abgelaufenen Jahr
v i e r Neumitglieder
 sowie zwei Antragssteller auf Mitgliedschaft begrüßen und  wir sehen dies als Erfolg einer auch nach außen weiter zunehmenden Bedeutung unseres  FOC in der "Ferrari - World" an.
Unter anderem trägt dazu sicherlich die
FOC - Website
 bei, die bei
Google
 unter "Ferrari Owners Clubs" ganz vorne und bei "Ferrari - Clubs" inzwischen schon an 4.Stelle rangiert...
Für Ferrari und seine Scuderia fand das
Formel 1 -Jahr 2008
 letztlich nach etlichen  Achterbahn- touren während der Saison, sei es im fahrerischen, sei es im technischen Bereich und nicht zuletzt im Teamwork, doch noch einen sehr guten Abschluss mit der inzwischen schon 16. Konstrukteurs-WM.  
Entsprechend haben wir dazu der Scuderia Ferrari aber auch Lewis Hamilton als  würdigem Formel-1-Weltmeister mit einem in dieser Saison geradezu extrem zuverlässigen McLaren Mercedes  auf unserer Website zu Recht umgehend nach dem letzten  "F 1 - Hitchcock" in Sao Paulo gratuliert.
Während die
Konstrukteurs - WM
 in der Vergangenheit vielfach doch eher als "Trostpreis" gehandelt wurde, hat sie meines Erachtens inzwischen deutlich an Bedeutung gewonnen, da sie angesichts der zunehmenden Vereinheitlichung  der technischen Parameter und auch der teils extremen technischen Aufrüstung bei den kleinen und mittleren Teams immer schwieriger zu holen sein dürfte. Hinzu kommt eine wesentlich größere Dichte an hervorragenden Formel-1-Piloten bei allerdings auch geringeren Ansprüchen an die fahrerische Beherrschbarkeit ihrer Boliden.
Also freuen wir uns mehr denn je über den letztlich großartigen Ferrari - Auftritt in 2008 und schon jetzt auf die mit Sicherheit wieder spannende Formel- 1- Saison 2009 sowie vor allem über die "Abfuhr" für den von irgendwelchen infantilen Hirnen erdachten Formel-1- Einheitsmotor!
Vereinheitlichungsstreben, Anpassung an den Zeitgeist, in einer immer flacheren Welt zunehmende Märkte mit maximierten Verkaufszahlen sind Parameter, denen auch Ferrari sich nicht verschließen kann und darf.
Besonders deutlich wird dies am neuen
"Ferrari California"
,der im September in Maranello im Rahmen einer wieder einmal Ferrari- typischen, perfekt inszenierten und alle rund 800 Teilnehmer begeisternden Weltpremiere gefeiert wurde:
Ein bildschöner Ferrari ohne Kanten und Ecken mit teils femininer Formensprache, perfekt motorisiert, leicht fahrbar und als 2 + 2- Sitzer  - übrigens erstmals nach dem nicht von jedermann geliebten Mondial der 80-er/90-er Jahre, - auch Jungfamilientauglich.
Dies kann durchaus bedeuten: Willkommen in der
"Ferrari- Comfort- Class"
, hoffentlich jedoch nicht eine  schleichende Abkehr von der "Ferrari Racing - Class".
Hoffen wir, dass es auch künftig neben schönen vor allem weiter aufregende, zumindest jedoch aufregend - schöne Ferraris, z. B. im Stile eines 430 - Scuderia  gibt, deren Antrieb  sich künftig jedoch mehr und mehr den Erfordernissen der zukünftigen Welt anpassen wird und soll!
Liebe FOC- Mitglieder und -Freunde
, wir werden auch im kommenden Jahr den FOC- Spirit pflegen, werden uns von Ferrari weiterhin fesseln lassen und mit Zuversicht und Optimismus eine drohende Rezessionsphase überstehen, selbst wenn der ein oder andere Ferrari einmal längere Zeit als wertvolle Skulptur im Sinne eines Garagen-Exponates verbringen sollte.
Die "Faszination Ferrari" ist ja letztlich nicht nur in unseren Ferraris sondern allem in der stets aufs Neue  faszinierenden
"Mondo Ferrari"
, wie etwa auch in unserem FOC, zu genießen.
In diesem Sinne wünsche ich Ihnen und uns allen einen weiter hoffnungsvollen und schönen Advent, ein möglichst sinnliches, großartiges Weihnachtsfest und ein in jeder Hinsicht gutes, vor allem aber gesundes und optimistisches Jahr 2009.
Herzlichst
Prof.Dr.W.Leistenschneider
Home Home News News Archiv Archiv