Ferrari Owners Club Deutschland e.V.
Home
Der Blick des Präsidenten auf seinen lädierten Ferrari, den man aus verständlichen Gründen nicht deutlicher darstellt.
Liebe Clubmitglieder, die letzte Werksbesichtigung war 2002. Nun wurde es aber auch mal wieder Zeit, zu sehen wie unsere Autos aus der heutigen modernen Sicht der Dinge entstehen. Zunächst aber in Bologna angekommen, ging es zu einer Stadtführung mit unserer Reiseleiterin Roberta. Roberta war sehr kompetent, lustig und äußerst professionell. Am nächsten Tag stand die Werksbesichtigung an, um 8.30 Uhr wurden wir abgeholt, sodass wir pünktlich das Werk in Maranello erreichten. Zunächst hielt der Bus an dem neuen Haupteingang für einige Fotos kurz an, empfangen wurden wir dann am historischen Eingang. Das Werk ist erheblich größer geworden, so groß, dass man fast die Orientierung verliert, nicht nur dass es inzwischen einen Windkanal gibt, viele neue Gebäude, wie bereits erwähnt eine weitere neue Einfahrt neben der traditionellen. In den Werkhallen achtet man nicht nur auf Geräuschreduzierung, auch das Ambiente ist inzwischen Floral geworden, überall sind größere Gewächse, die hier nicht nur für ein angenehmes Arbeiten sorgen. Wir haben die Produktion der 12-Zylinder gesehen, die Motorenproduktion, und die Ausstattungshalle, sowie die Sportabteilung der Formel Eins Fahrzeuge. Bei der Produktion der Acht-Zylinder Modelle gibt es verschiedene Neuerungen, sodass wir diese Produktion nicht sehen konnten.
Wenn ich mir die Bilder meiner ersten Werksbesichtigung von 1980 ansehe, dann kommt schon ein wenig Wehmut auf, es war natürlich alles viel, viel kleiner, es war aber auch persönlicher, abgesehen davon, dass wir mit dem Commendatore Enzo Ferrari persönlich zusammen kamen. Die Zeit läuft nun mal weiter, und heute haben wir Autos, die zuverlässig und alltagstauglich geworden sind, ohne Ihren Scharm verloren zu zu haben.
Anschließend (ein Muß) Mittagessen im Cavallino, danach fuhren wir nach Sant' Agata zu Lamborghini. Hier wurden wir vom Neffen des Gründers Ferruccio Lamborghini Fabio Lamborghini empfangen. Senior Lamborghini stellte uns zunächst das Museum am Werk vor, anschließend lud er uns ein, sein privates Museum zu besichtigen. Senior Lamborghini war eine große Bereicherung für uns, einen besseren Abschluss hätte es nicht geben können. Angekommen in seinem privaten Museum gingen mit ihm (in diesem Fall) die Stiere durch. Mit großer Leidenschaft erzählte er uns die Geschichte seiner Familie, ebenfalls die Geschichte warum Ferruccio Lamborghini dazu kam eigene Sportwagen zu bauen, stellte uns die Prototypen vor, bis hin zum Helikopter. Ich glaube wir werden alle dieses Ereignis im positiven Sinne nie vergessen.
Absolut zufrieden, die beiden Damen
Ankunftstag: Stadtführung mit unserer Reiseleiterin Roberta
Stadtführung Bolgna
Roberta war wie erwähnt lustig, kompetent und sehr professionell
Abendessen am Ankunftstag in einer typischen Trattoria
Abendessen am Ankunftstag in einer typischen Trattoria
Unsere Gruppe vor dem neuen Haupteingang
Unsere Gruppe vor der traditionellen Werkseinfahrt
Erwischt: Margot wie immer fröhlich
Wo die wieder hinschauen, da fuhr bestimmt ein Prototyp vorbei
Im Ferrari Shop sprang für den Vize ein basecap heraus, welches er stolz präsentiert
Unsere Gruppe vor dem Cavallino
Impressionen aus dem Cavallino
Im Cavallino stimmt eben auch das Geschirr
Dr. Andreas Geissler (unser Andy), wie immer gut drauf, mit seinem Sohn Roman
Das Essen war genau so gut, wie die Stimmung und der Wein
Hier stellt sich gerade Senior Fabio Lamborghini vor, der uns hier und in seinem privaten Museum begleitete
Roman und Dr. Andreas Geissler mit Fabio Lamborghini
Ob der Vizepräsident zweifelt?
Frau Dr. Stemmler lauscht kritisch den Ausführungen von Fabio Lamborghini
Im privaten Museum von Fabio Lamborghini mit Martina
Der Präsident in einem Prototyp
Unser Abschlussessen im Papagallo in Bologna
Einige konnten keinen Abschied nehmen, und haben noch einmal die Altstadt Besichtigung und mit einem kleinen Essen unsere Tour ausklingen lassen
Home Home News News Archiv Archiv
Archiv
NEWS 2013
05.-07. September 2013:
Stadtführung Bolgna